Direkt zum Inhalt
MYL BERLINMYL BERLIN
0

Offizielles Interview zur Berlin Fashion Week

BFW: Interview mit Designer Sebastian SK Designer Sebastian Pladwig über die Botschaft, die er mit seinem Label transportieren möchte und die Herausforderungen, denen sich junge Labels heutzutage stellen müssen. Lieber...

BFW: Interview mit Designer Sebastian SK

Designer Sebastian Pladwig über die Botschaft, die er mit seinem Label transportieren möchte und die Herausforderungen, denen sich junge Labels heutzutage stellen müssen.

Lieber Sebastian, vielen Dank für deine Zeit. Würden Sie uns als Designer und Ihre Marke vorstellen?

Mein Name ist Sebastian SK und ich bin Designer und Gründer von „MYL BERLIN“. Die Marke wurde aus der Überzeugung heraus gegründet, dass Mode mehr ist als nur großartiges Design und Handwerkskunst, sondern dass Mode eine Botschaft transportieren kann und die Kraft hat, Veränderungen hervorzurufen.

MYL BERLIN steht für den Glauben an Empowerment, zeigt die berauschende Kraft der Vielfalt und möchte Menschen erreichen, die vielleicht nie über Themen wie Vorurteile nachdenken müssen, weil sie davon nicht betroffen sind. Es ist meine Mission, Stereotypen zu brechen und zu zeigen, dass einige in der Vergangenheit festgelegte „Regeln“ oder „Standards“ ersetzt werden können und veraltet sind. Für mich ist „Empowerment“ etwas, das nur über das Geschlecht hinausgeht; Beim Empowerment geht es um Sexualität, ethnische Zugehörigkeit, Ausdruck und vieles mehr. Wir müssen verstehen, dass konservative Ideologien und Stereotypen so viele Menschen ihr ganzes Leben lang behindern und sie die Gelegenheit verpassen, sie selbst zu sein.

Was sind Ihre Inspirationsquellen und Ihre Designphilosophie?

MYL BERLIN hat eine starke Mission, die oft belächelt wird und sich immer wieder beweisen muss – daher sind tadellose Handwerkskunst, präzise Materialien und ausgefeilte Designs von entscheidender Bedeutung.

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Beginn mit dem Einkauf

Optionen wählen